Ein gepflegtes Äußeres – der Türöffner schlechthin

179
Photo of young man standing isolated over grey wall background naked. Skincare concept.

Smart und gepflegt = erfolgreich in den verschiedensten Lebensbereichen. Was im ersten Moment nach einer viel zu einfachen Rechnung klingt, erweist sich im Alltag als eine doch vergleichsweise hohe Fallhöhe. Denn schon über die Frage, wie viel Biss, Intelligenz und Sozialkompetenz es braucht, um als anbetungwürdig smart zu gelten, lässt sich trefflich diskutieren.
In Bezug auf ein gepflegtes Äußeres ist es dagegen vergleichsweise leicht, die Knackpunkte zu ergründen. Doch warum macht es im Vergleich zu anderen Aspekten so viel aus?

Wodurch wirkt ein Mann auf Mitmenschen attraktiv?

Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck.

Wie wahr, wie wahr. Und in diesem Zusammenhang entscheidet sich innerhalb weniger Sekunden, ob man jemanden für sympathisch oder sogar attraktiv hält.

Während es in einer schriftlichen Mitteilung vor allem um den Schreibstil und in einem Telefonat um die Stimme (Lautstärke, Tonfall und Timbre) geht, stehen beim direkten Aufeinandertreffen zusätzlich

Outfit Optik Geruch und die allgemeine Ausstrahlung

gleichermaßen im Vordergrund. Es gibt also kaum eine Hinsicht, in der man(n) sich bei einem persönlichen Kontakt mit anderen Personen effektiv verstecken könnte.

Ein gepflegtes Äußeres ist daher von großer Bedeutung, denn immerhin vermittelt es einen Eindruck davon, mit wem man es zu tun hat.

Und je besser und bewusster ein Mann mit seinem eigenen Körper umgeht, desto eher gehen andere davon aus, dass er auch in anderen Belangen einiges zu bieten hat. Woraus sich ergibt, dass derjenige, der mehr bietet, auch mehr fordern kann.

Was wunderbar dazu passt, was sich viele Frauen – wie auch Männer – unter maskulin-attraktiv vorstellen:

  • entspannt,
  • selbstsicher,
  • körperlich und mental stark sowie
  • mit Stilsicherheit gesegnet

In dieser Hinsicht ist eine sorgfältige Körper- und Outfitpflege also absolute Pflicht. Warum?

Darum ist ein gepflegtes Äußeres so wichtig für das weitere Miteinander

Ja, es steckt mehr als nur ein Funken Wahrheit hinter dem Spruch „den kann ich (nicht) riechen.“ Instinktiv gleicht man(n) seine Mitmenschen auf eine potenzielle Kompatibilität ab. Und wer dabei aus dem Raster fällt, hat es deutlich schwerer, andere von seinen Liebhaber-Qualitäten zu überzeugen.

Ähnliches trifft auch auf die Optik zu – und das nicht nur im Privatleben. Wer über ein gepflegtes Äußeres, einen ansprechenden Modegeschmack und gute Manieren verfügt, sticht innerhalb weniger Momente positiv aus der Masse hervor.
Gleichzeitig traut man einem Mann, der im weitesten Sinne auf sich selbst aufzupassen weiß, auch deutlich mehr Führungsfähigkeiten in Bezug auf seine Mitmenschen zu.

Spätestens das ist dann die Stelle, an der andere aufmerksam werden und einem ihr aufrichtiges Interesse entgegenbringen. Womit die Tür für den Beweis aller weiteren Skills weit aufgestoßen ist. Wobei es in privaten Hinsichten noch deutlich weiter unter die Gürtellinie geht als rein beruflich.

Welche Körperzonen muss man(n) dafür im Blick haben?

Damit ein gepflegtes Äußeres seine gesamte und insbesonders erotische Wirkung entfaltet, braucht es einen Rundumschlag bis in kleinste Details.

Sehr ins Auge stechen selbstredend die Körperkonturen, die Kleidung und das Styling der Haare.
Aber auch die Aufmerksamkeit, die man(n)

  • der Hand- und Fuß(nägel)pflege,
  • seiner Körper- und Gesichtsbehaarung
  • seiner Haut sowie
  • bei Bedarf einer Sehhilfe

zuteil werden lässt, macht sich unter dem Strich gerade in Bezug auf potenzielle Sexualpartner(innen) fast immer bezahlt.

Denn wer bereits mit Kleidung im Alltag so „lecker“ aussieht, dass man ihn am liebsten vor Ort auspacken möchte, wird seine Mitspieler im Bett durch ein gepflegtes Äußeres im nackten Zustand nur noch mehr von sich überzeugen.
Besonders praktisch dabei: Wer ein aufmerksamer, halbwegs kreativer und grundsätzlich empathischer Sexpartner ist, muss sich in der Regel keine Gedanken darüber machen, dass die Maße seines besten Stücks ein Problem darstellen …

………………………………………………………………………………………………………………………………………

Quelle:

https://www.gesundheit.de/familie/maennergesundheit/mann-und-gesund/der-gepflegte-mann

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here