Ausbleibende Ejakulation – was tun?

425
Young depressed couple in bed - daylife problems concept

Keinen Orgasmus zu bekommen, das passiert vielen Männern beim Sex aus den unterschiedlichsten Gründen. Einen Orgasmus plus ausbleibende Ejakulation zu erleben, kommt seltener vor, ist aber ebenfalls nicht unbedingt eine absolute Seltenheit. Die häufigen Ursachen: Anejakulationen oder retrograde Ejakulationen.

Anejakulation – welche Formen gibt es?

  • Unter Anejakulation versteht man, dass das Ejakulat keine Chance hat, die Harnröhre zu erreichen. Sie ist also auch über den Urin nicht feststellbar.
  • Die retrograde Ejakulation ist dabei ein spezieller Unterfall, bei dem das Ejakulat zwar grundsätzlich in die Harnröhre gelangt. Dabei erreicht es aber nicht den vorderen Teil. Stattdessen wird es in die Blase geleitet und erscheint nicht als klassischer Ausfluss nach dem Orgasmus. Wohl aber finden sich Spermien im Urin.

Wodurch entsteht eine ausbleibende Ejakulation?

Die Gründe für eine ausbleibende Ejakulation sind vor allem im körperlichen, psychologischen oder medikamentösen Bereich zu finden.

Körperliche Faktoren sind unter anderem:

Der Ejakulationsreflex ist gestört (bspw. durch Medikamenteneinnahme)
die ejakulatorischen Wege sind blockiert
es liegen Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Multiple Sklerose, etc. vor
Hormone wirken nur eingeschränkt oder gar nicht; die Hormondrüsen arbeiten nicht richtig
die während der Ejakulation aktiven Nervenstrukturen sind geschädigt
chirurgische Eingriffe wie die RLND (retroperitoneale Lymphknotendissektion)

Im psychologischen Bereich kommen unter anderem sexuelle und persönliche Unzufriedenheiten sowie Erwartungsdruck in der partnerschaftlichen Beziehung und ein eklatanter Unterschied zwischen den realen Gegebenheiten und den sexuellen Träumen infrage.

Und, nicht zu vergessen: Auch Medikamente können eine ausbleibende Ejakulation verursachen, man denke nur an

  • Antipsychotika oder -depressiva und
  • Alpha-1-Blocker.

Ab wann ist eine ausbleibende Ejakulation bedenklich?

Ein „trockener Orgasmus“ kann durchaus vorkommen und ist nicht per se bedenklich. Hat Mann oft hintereinander Sex (inklusive Abschluss) steht oft einfach nicht mehr genug Sperma für das Ejakulat zur Verfügung.

Sicher ist sicher

Wer sich allerdings unsicher ist, ob alles mit rechten Dingen zugeht, sollte sich einer urologischen Untersuchung unterziehen. In einem vertrauensvollen Gespräch mit einem Spezialisten und einer anschließenden Anamnese plus Untersuchung kann die Ursache oft gefunden und behandelt werden.

Mögliche Techniken dabei sind

  • eine Analyse der eingenommenen Medikamente,
  • eine transrektale Sonografie, bei der die Prostata und die Samenbläsen sowie die Umgebungsstrukturen untersucht werden oder
  • die Vasografie (Röntgen-Ansichten von Samenleitern plus -bläschen und Ejakulationsausgängen von der Prostata in die Harnröhre).

…………………………………………………………………………………………………………………………………….

Quellen:

https://www.andrologie-experten.de/themen/ejakulationsstoerung/verspaetete-ausbleibende-ejakulation

https://www.maennergesundheit.info/leistungen/maennliche-sexualmedizin/ejakulationsstoerung/ausbleibende-ejakulatio.html

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here